Warum sich jeder Einbruch lohnt und wie Sie ihn verhindern

Die meisten Einbrecher handeln spontan – es geht um die gute Gelegenheit, schnell zum Erfolg zu kommen. In den meisten Fällen weiß der Einbrecher daher nicht, welche Werte zu erwarten sind. Die meisten Einbrecher handeln alleine und spontan. Das Wichtigste für diese Täter ist es, möglichst schnell in das Objekt zu gelangen und genauso schnell wieder draußen zu sein – es geht um die gute Gelegenheit. Daher wissen sie selten bereits im Vorfeld, welches Diebesgut zu erwarten ist. In den meisten Fällen haben sie es auch nicht auf große Dinge abgesehen, vielmehr schauen sie auf „Ware“, die leicht zu transportieren […]

Die 10 größten Einbruchsmythen

„Bei mir wird eh nicht eingebrochen“ – Wer das schon mal gesagt hat, der sollte sich diesen Artikel durchlesen. 10 Mythen für Menschen mit (zu) großem Vertrauen. Als Familie Bergmann vor acht Jahren in ihr neues Einfamilienhaus am Rande von Wolfenbüttel zog, gefiel ihnen die Lage besonders gut. „Das Haus liegt am Ende einer Sackgasse, der Wald ist nicht weit entfernt und die Kinder haben eine riesige Wiese vor dem Haus“, erzählt uns Sarah Bergmann und fügt hinzu: „Natürlich haben wir uns gefragt, ob die Lage eventuell nicht auch Einbrecher anlocken könnte. So abgelegen und ungestört. Wir haben dann die […]

Hund vs. Alarmanlage

Schon lange bevor es Alarmanlagen, Überwachungskameras und Bewegungsmelder gab, halfen Hunde den Menschen, ihren Besitz zu verteidigen. Oft schreckt die bloße Anwesenheit eines Hundes Einbrecher schon ab, auch ihr Lärm ist gut und schnell wahrnehmbar. Doch wer sich die Frage stellt: „Hund oder Alarmanlage?“, kauft sich besser einen elektronischen Wächter, denn ein Hund ist ein soziales Wesen und kein Sicherungsinstrument. Blätter rascheln, ein Ast knackt, Schritte auf dem Beton — Charly streckt blitzartig den Kopf in die Höhe und dreht sein Ohr in die Richtung, aus der die Geräusche kommen. Aufmerksam blickt er in die dunkle Nacht, lauscht und schnüffelt. […]

Nach dem Einbruch – Wenn’s passiert ist

Wenn bei Ihnen eingebrochen wurde heißt es: kühlen Kopf bewahren. Jetzt ist ein schnelles überlegtes Vorgehen gefragt. Wir sagen, was Sie unmittelbar danach, in den ersten Tagen und längerfristig tun sollten.   Wenn Sie einen Einbruch feststellen, verständigen Sie umgehend die Polizei.  Grundsätzlich gilt, wird in Ihrem Haus, dem Keller oder einer Wohnung eingebrochen, liegt eine Straftat vor. Damit die Polizei Kenntnis von der Straftat erlangen und entsprechend reagieren kann, ist es erforderlich, dass Sie eine Strafanzeige erstatten.   Die ersten Minuten Sollten Sie den Verdacht haben, dass sich noch fremde Personen in Ihrer Wohnung, Ihrem Haus befinden, teilen Sie […]

Bei mir nicht

Eines muss man den meisten Einbrechern lassen: Sie sind Profis. Schnell und mit einfachen Werkzeugen schaffen sie mit geübten Händen den Zugang zu Ihrem Haus. Da hilft nur Eines: besser sein! Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Zuhause schützen können. Fenster Der einfachste Weg, in ein Einfamilienhaus einzusteigen, ist immer noch der über die Fenster. Rund 80 Prozent der Täter wählen diesen Weg, um in die Häuser zu gelangen. Auf den Seiten 18 bis 19 zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Fenster sicherer machen. Türen Ob Haustür, Wohnungstür, Kellertür oder Garagentor – sie alle bieten Einbrechern die Chance, in die […]

Schwachstelle vorm Haus

Der Schutz von frei stehenden Häusern, meist Einfamilienhäuser, beginnt an den Grundstücksgrenzen. Beleuchtung und Umsicht unterstütz hier bereits Ihre Sicherheit.   Einbrecher haben ein gutes Auge für den einfachsten Weg ins Innere eines Hauses. In dem meisten Fällen fällt der erste Blick dazu auf das unmittelbare Umfeld des Hauses. Sieht der Täter hier bereits einen  Bewegungsmelder, ausreichende Beleuchtung oder ein festes Gartentor sind das gute abschreckende Maßnahmen. Während der Urlaubszeit können Zeitschaltuhren Aktivitäten im Haus simulieren, die das Licht automatisch an- und ausschalten, eventuell ein Radio oder den Rasensprenger für eine bestimmte Zeit in Betrieb setzen oder die Rollos betätigen. […]

Schwachstelle Keller

Der Kellerzugang ist ein besonders sensibler Bereich in Wohnumgebungen, da er bei Einbrechern als sehr beliebt gilt. Dies liegt vor allem an den häufig nicht ausreichend gesicherten Kellerfenstern.   Kellerfenster sind für Einbrecher eine gute Möglichkeiten, um ins Haus zu gelangen – genau wie das kleine Toilettenfenster dürfen auch die Kellerfenster und die Lichtschächte bei der Absicherung gegen Einbruch nicht vergessen werden. Etwa zehn Prozent aller Einbrüche finden unter der Erde statt: über Kellerfenster, Lichtschächte sowie Kellertür und Nebeneingangstüren kommen Einbrecher ins Haus. Ganz nach dem Motto Im Dunkeln ist gut munkeln laden versteckte Öffnungen wie Kellerzugänge auch geradezu ein, […]